"Gisa Klönnes Thema sind die Angst und die Einsamkeit und das, was Menschen einander, wissentlich oder unwissentlich, antun können."

Kölner Stadt-Anzeiger

"Gisa Klönne ist ein Ausnahmetalent unter den deutschen Krimiautoren. Allein für die eigenwillige Kommissarin Judith Krieger gebührt ihr ein Kreativ-Preis.“
FÜR SIE

Vita der Autorin Gisa Klönne

Gisa Klönne (Jahrgang 1964) lebt als Schriftstellerin in Köln. Ihre Reihe um die eigenwillige Kommissarin Judith Krieger hat sich bislang mehr als eine halbe Million Mal verkauft, wurde in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Friedrich-Glauser-Krimipreis.

Im Oktober 2016 erscheint mit DIE TOTEN, DIE DICH SUCHEN nach einer Krimipause der sechste Fall für Judith Krieger im Verlagshaus Piper. Zeitgleich übernimmt Piper von Ullstein auch die anderen fünf Titel der Serie und veröffentlicht sie im neuen Design.

Klönne schreibt außerdem Romane und Short Stories und ist Herausgeberin zweier Krimi-Anthologien. Ihr 2013 veröffentlichter autobiografisch inspirierter Familienroman DAS LIED DER STARE NACH DEM FROST stand als Hardcover und Taschenbuch wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Gisa Klönne ist Jury-Vorsitzende des Krimipreises CRIME COLOGNE AWARD und singt als eine der Frontfrauen bei HANDS UP! & THE SHOOTING STARS – der wohl weltweit einzigen Rockband, der ausschließlich Krimiautoren angehören. Sie moderiert Lesungen von Kollegen, gibt hin und wieder Kurse im literarischen Schreiben und fördert als Mentorin Nachwuchstalente. Im Krimiautoren-Netzwerk DAS SYNDIKAT engagiert sie sich für Autorenrechte und Weiterbildung.

Bevor sie das Glück hatte, ihren Lebensunterhalt als Schriftstellerin zu verdienen, studierte Klönne Anglistik, Germanistik, Politik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und jobbte als Sekretärin, Opernstatistin, Mehlmotten-Züchterin und in einem feministischen Forschungsprojekt an der Universität. Sie volontierte bei einer Umweltzeitschrift, arbeitete als Chefredakteurin und freie Journalistin, sowie als Dozentin in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten.


Auszeichnungen und Stipendien:

2015
DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DES GLÜCKS steht auf der Shortlist zum DELIA-Literaturpreis

2011
Der Verein Pro Stadtbücherei Herzogenrath verleiht Gisa Klönne die Herzogenrather Handschelle 2011 für ihren Kriminalroman FARBEN DER SCHULD.

2010
Die Kriminalpolizei Bonn ernennt Gisa Klönne zur Ehrenkommissarin.

2009
Gisa Klönne erhält den Friedrich-Glauser-Krimipreis in
der Sparte „bester Kriminalroman“.

2008
SPAGHETTI NACH HURENART ist in der Sparte „beste Kriminalkurzgeschichte“
für einen Friedrich-Glauser-Krimipreis nominiert.

2007
Krimistipendium „Tatort Töwerland“ der Insel Juist

2006
DER WALD IST SCHWEIGEN ist in der Sparte „bestes Debut“ für einen
Friedrich-Glauser-Krimipreis nominiert.

2002
STEHBLUES REVISITED gewinnt beim Short-Story-Wettbewerb der
Zeitschrift „Journal für die Frau“.