19. März 2014

Die Mitte

Die Mitte von etwas kann wirklich schön sein. Da schwingt Balance mit. Ruhe. Losgelöst-Sein. Entspannung. In der Mitte einer Reise mischt sich zur vagen Freude aufs Ziel meist leise Wehmut. Man ahnt: Noch ist man unterwegs und frei. Doch das wird vorbei gehen.

Beim Schreiben eines Romans ergeht es mir ähnlich. Die Mitte eines Manuskripts fühlt sich an wie eine Ozeanfahrt: Ja, das ist alles schön blau hier. Man kann herrlich driften. Aber man kann auch verlorengehen. Denn das Meer ist weit. Schier unendlich. Wo bitte war noch gleich mein Heimathafen? Werde ich je wieder Land sehen?

Ja, natürlich: Es ist auch ein gutes Gefühl, wenn der Stapel der fertigen Manuskriptseiten nach langen Wochen am Schreibtisch auf einmal so hoch geworden ist, dass die Hälfte eines neuen Romans geschafft ist (...)

» weiter lesen

© Gisa Klönne Autorin / Gisa Kloenne Writer
Jetzt im Handel:
DAS LIED DER STARE
NACH DEM FROST

Pendo Verlag. 19,99 Euro
Ein Buch, das man so schnell nicht vergisst.

Lesungen - Gisa Klönne live

  • 23. Mai in Cadolzburg
  • 27. Mai in Nettetal-Leuth
  • 12. Juni in Düsseldorf
  • 01. Oktober in Köln
  • 17. Oktober in Nümbrecht
  • 22. Oktober in Hennef

Mehr Details und Termine ...