»Seine roten Augen sehen Judith an, seltsam scharfsinnig, als wüsste er etwas, was sie noch herausfinden muss ...«

UNTER DEM EIS

Unter dem Eis

Souverän

Spannend, psychologisch dicht, souverän wie schon ihr Debüt.

◊ Nicole Lindgens, Buchmarkt

Ungemein gut

Gisa Klönne baut mit Bravour einen ungemein gut durchdachten und erzählten Kriminalroman auf.

◊ Bücherschau, Wien

Großer Wurf

Kein Zweifel: Mit ihrem zweiten Krimi ist Gisa Klönne ein großer Wurf gelungen. Während das literarische Morden im Norden oft genug bluttriefend und äußerst brutal daherkommt, wird in Unter dem Eis atemlose Spannung durch eine solchermaßen atomsphärisch dichte Erzählweise erzeugt, dass man sich der Story einfach nicht entziehen kann.

◊ Heike Krüger, Reutlinger General-Anzeiger

Virtuos

Virtuos verwebt Klönne zwei spannende Geschichten, die tief berühren – mehr als nur ein Krimi.

◊ Kölnische Rundschau

Überzeugend

Gisa Klönnes Thema sind die Angst und die Einsamkeit und das, was Menschen einander, wissentlich oder unwissentlich, antun können. (...) Dennoch ist Unter dem Eis kein düsteres Buch. Zwar zeigt Gisa Klönne soziale Missstände auf. Vor allem aber will sie eine gute, eine emotional überzeugende Geschichte erzählen über das, was möglich ist in einer menschlichen Gemeinschaft. Und das ist ihr gelungen.

◊ Petra Pluwatsch, Kölner Stadt-Anzeiger

Krimi Top 5 von BÜCHER

Eine deutsche Autorin, die ganz groß werden könnte. (...) Eine grandios inszenierte Geschichte, deren dichte Sprache von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Klasse, "die Klönne".

◊ Bücher. Das unabhängige Magazin zum Lesen.

Fesselnd

Gisa Klönne entwickelt Charaktere von beklemmender Authentizität. Eine fesselnde Lektüre.

◊ Gisela Albrod, Hamburger Abendblatt

Erzählkunst

Geschichten mit wechselnder Erzählperspektive gehen meistens schief, zumal im Krimi, der seine Spannung auch daraus bezieht, dass Ermittler (und Leser) eben nicht wissen, was andere Menschen umtreibt. Aber Gisa Klönne beherrscht ihr Handwerk so gut, dass der regelmäßige Szenen- und Perspektivwechsel die Spannung noch erhöht. – Die ausgefeilten Psychogramme dürften für depressiv gestimmte Leser eine Qual sein, alle andere erfreuen sich an der Erzählkunst und großartig reichen Sprache der Autorin.

◊ Badische Neueste Nachrichten

Brilliant

Sprachlich brillant verknüpft Klönne die beiden Handlungen. So garantiert UNTER DEM EIS eine atemlose Lektüre - die viel zu schnell zu Ende geht.

◊ Gabriele Korn-Steinmetz, Kulturnews

Tatort-Krimi

UNTER DEM EIS ist ein Buch, das sich an einem Wintertag bei einer Tasse Tee auf dem Sofa "in einem Zug" durchlesen lässt. Spannend erzählt lebt dieser Roman, ähnlich wie ein "Tatort"-Krimi, durch die beiden Kommissare und deren Persönlichkeit.

◊ Susanne Stemmler, Nürnberger Zeitung

Grandios

Grandios komponiert, spannend.

◊ Salut!

Überzeugend

Aus zwei parallelen Geschichten konstruiert Gisa Klönne einen überzeugenden Krimi. - Sie ist eine sensible Beobachterin und wird, wenn sie dieses Niveau hält, bald zu den Spitzen der deutschen Krimiautoren gehören.

◊ Der Standard, Wien

Großartig

Klönne ragt aus dem üblichen Mittelmaß heraus, weil sie nicht nur souverän mit einem ausgeklügelten Plot, beklemmender Spannung und authentischer Atmosphäre aufwartet, sondern vor allem großartig erzählen kann. Ihre Kommissarin Judith Krieger, klug und autark, nicht ohne zutiefst melancholische Seiten, ist eine vielschichtige, liebenswerte Identifikationsfigur, im Kollegen Manni Korzilius hat sie einen sympathischen Macho als Gegenpart, der für knisternde Auseinandersetzungen, für Witz und Tempo in den Dialogen sorgt.

◊ VER.DI Publik

Authentisch

Beste Kriminalliteratur: souverän ausgeklügelter Plot, beklemmende Spannung, authentische Atmosphäre, großartig erzählt. Es geht um Freundschaft und Verrat, Liebe und Verlust, Angst und Gewalt.

◊ Ulla Lessmann, Stadtrevue Köln

Erschütternd

UNTER DEM EIS ist ganz sicher kein leicht zu lesender Krimi. Jede Figur hat ihre eigene Sprache, und oft lässt die Dichte der Szene keinen Raum zum Atmen. Doch gerade dies schafft auch eine besondere Intensität und Realität, so dass uns Gisa Klönne fast unbemerkt die Frage nach unserer eigenen Schuld unterschieben kann. Es ist ein erschütterndes Buch – und das lässt sich nur von wenigen Krimis behaupten.

◊ Manuela Martini, Focus online

Schlaf verhindernd

Klönnes zweites Buch, in dem Kriminalhauptkommissarin Judith Krieger ermittelt, hindert einen am Tagwerk. Und am Schlafen sowieso. Mehr kann man von einem Krimi nicht erwarten.

◊ Für Sie

Glänzend

Für ihren Debütroman erntete Gisa Klönne zu Recht viel Lob. Nun ist der zweite Roman um die eigenwillige Hauptkommissarin Judith Krieger erschienen, der den ersten sogar noch übertrifft. Glänzend ausgeklügelt und packend erzählt: bitte mehr davon!

◊ Rüdiger Busch, Rhein-Neckar-Zeitung

Perfekt

Grandios geschrieben, einfühlsam, so individuell, so überzeugend aus so vielen Perspektiven. Ein Buch, das sich aus mehreren Handlungssträngen zusammensetzt, die parallel verlaufen, manchmal verwoben werden, schließlich zusammenlaufen. (...) Vielschichtigkeit in höchster Perfektion! Ein exzellentes Beispiel, dass ein Kriminalroman auch ohne mörderische Details hochgradig spannend sein kann, und dies bis zur letzten Seite.

◊ Barbara Wegmann, Titel Magazin – Literatur und mehr

Mit Nachhall

Eine vielschichtige, absolut spannende Geschichte, die auch nach der Auflösung noch im Leser nachhallt. Als Alternative zu Petra Hammesfahr für Leser psychologischer Krimis ein absolutes Muss.

◊ Ellen Knehe, Delmenhorster Kreisblatt

Sorgfältig

Man muss auf dem deutschen Buchmarkt zur Zeit lange suchen, um einen sprachlich ebenso sorgfältigen Roman zu entdecken.

◊ Heike Pfaff, Neue Westfälische Zeitung

Rasant

Gisa Klönne hat diese Geschichte so geschickt komponiert, dass der Wechsel zwischen Köln und Kanada ganz selbstverständlich wirkt. Unter dem Eis ist ein richtig spannender und rasant erzählter Krimi.

◊ NDR 1, Welle Nord

Ein starkes Stück

Klönne bringt einem die Hauptfiguren mit ihren Gefühlen und Gedanken ganz nah. (...) Ihr Buch zeichnet gesellschaftliche Wirklichkeit so genau, dass man es sozialkritisch in bester Krimitradition nennen kann. Deshalb ist Unter dem Eis nicht nur spannend, sondern auch bewegend. Klönne erzählt sprachlich anspruchsvoll und doch scheinbar mühelos. Kurzum: Ihr zweiter Krimi ist ein starkes Stück!

◊ Barbara Dobrick, Nordwestradio

Extraklasse

Das ist ein Krimi der Extraklasse - spannend und psychologisch einfühlsam zugleich!

◊ Lausitzer Rundschau

Aktuell

Die parallel geführten Storys haben nur scheinbar nichts miteinander zu tun, denn im Laufe des atmosphärisch hochaufgeladenen Thrillers greifen sie ineinander - und sind auf ihre Art sehr aktuell. Nicht nur geht es um das plötzliche Verschwinden von Kindern, sondern auch um Mobbing unter Jugendlichen in der Schule und um die Gewalt unter Jungen und Mädchen.

◊ DPA

Stark

Starker Krimi aus Germany!

◊ Alex Dengler, Bild am Sonntag

Gut

Gott sei Dank ist diese Kommissarin keine Figur, die man mit dem trendigen Etikett "Starke Frau" erschlagen könnte. Sie raucht wie ein Schlot, sie verliebt sich in den komplett falschen Kerl und sie steckt voller Selbstzweifel. Das kommt einem so bekannt vor, dass man sich auf einem Rutsch durch 400 Seiten liest. Und dabei, mitten im nasskalten Herbst, richtig ins Schwitzen kommt. So gut kann die Frau schreiben!

◊ Ursula Ott, Chrismon

Äußerst spannend

Unter dem Eis ist ein kühler Krimi inmitten der Metropole Köln im heißen Jahrhundertsommer. Ein äußerst spannend und klug komponierter Roman, der faszinierend zwischen den unterschiedlichsten Extremen hin- und herpendelt. Beste Krimiunterhaltung.

◊ Stefan Kellerer, Redaktion Amazon.de

Psychokrimi

Dieses Buch ist ein sehr glaubhafter Psychokrimi. Es geht um Mobbing in der Schule, jemand wird zum Opfer erklärt und alle hacken auf ihm rum. Da schütteln wir ungläubig den Kopf, wenn wir das in den Nachrichten hören und sehen, aber Gisa Klönne schafft es, dass man das versteht, dass man sich da hineinversetzen kann. Und zwar ohne die Geschichte zur anklagenden Sozialschrift abrutschen zu lassen, sondern mit den Mitteln des Kriminalromans, mit Spannung und mit glaubhaften Figuren.

◊ WDR 2 Buchtipp, Antje Deistler

Hochklassig

Dieser Krimi verdient das Wort Kriminalroman. Beeindruckend, hochsensibel erzählt die Autorin eine Story der besonderen Art. Große Gefühle in einer hochklassigen Story. Sehr empfehlenswert.

◊ www.deutsche-krimi-autoren.de

Beste Krimiunterhaltung

Auch diesmal überzeugt Gisa Klönne mit einer schönen Sprache, kraftvollen Bildern, starken Personen und einer klug komponierten, immer wieder überraschenden und vor allem spannenden Geschichte. Das ist beste Krimiunterhaltung, die sich mit den Großen aus Skandinavien messen kann.

◊ Corinna Blümel, Journalistinnenbund Aktuell